Sie haben an der Thematik Fertighaus in Putbus Interesse?

21. Bauen & Sanieren – EIGENHEIM

20. – 22. März 2020
in der HanseMesse in Rostock

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Große Messe zum Thema Fertighaus in Putbus

Am 20. März 2020 geht’s wieder los. Drei Tage lang dürfen Haus- und Immobilienbesitzer, Baufachleute und Bauinteressierte sowie Bauherren oder solche, die es noch werden wollen, sich auf der Messe Bauen & Sanieren – EIGENHEIM 2020 Rostock anregen lassen. Bereits zum 21. Mal findet die führende Baumesse in Mecklenburg-Vorpommern statt. An allen 3 Tagen können sich Besucher von 10:00 – 18:00 Uhr in der HanseMesse Rostock über die aktuellen Trends in Sachen Fertighaus in Putbus informieren. Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, ein Haus zu sanieren oder zu bauen, dann sind Sie auf der 21. Bauen & Sanieren – EIGENHEIM genau richtig. Denn hier können Sie mit den Herstellern, Firmen und Handwerkern in Kontakt treten. Lassen Sie sich beraten zu Ihrem Interesse an Fertighaus in Putbus. Die Bauen & Sanieren – EIGENHEIM in Rostock stellt alljährlich den Start der Bausaison der Bausaison in Mecklenburg-Vorpommern dar. Besuchen Sie die Ausstellung!

Über 200 Messeaussteller stellen sich vor

Denken Sie über den Bau Ihres Eigenheims nach? Dann werden Sie alle nötigen Infos bei der 21. Bauen & Sanieren – EIGENHEIM bekommen. Auf der Messe sind mehr als 200 Fachbetriebe vertreten, die auch sehr gern Ihre Fragen in Bezug auf Fertighaus in Putbus beantworten. An den vielen Ständen werden Sie die aktuellsten Infos zum Themenkomplex Bauen bekommen. Darüber hinaus können Sie die Ausstellung nutzen, um Vergleiche zwischen Leistungen und Preisen in der Bausparte anzustellen. Die Bauen & Sanieren – EIGENHEIM 2020 in Rostock ist der perfekte Ort, um sich einen Überblick über Angebote, Leistungen und Preislage zu verschaffen. Machen Sie sich die Gelegenheit zu Nutze und kommen Sie dem Haus Ihrer Träume näher!

Viele Experten stehen Ihnen zur Verfügung

Falls Sie sich jetzt noch auf der Suche nach Anregungen befinden und keine bestimmten Pläne haben, ist die 21. Bauen & Sanieren – EIGENHEIM in Rostock die passende Location für Sie. Schauen Sie alles an und entdecken Sie Ideen für Haus, Garten und Hof. Wenn Ihnen eine Idee besonders gut gefällt, stehen für Sie Spezialisten zur Verfügung, bei denen Sie sich nähere Informationen einholen können. Unsere Experten geben Ihnen gern erfahren Auskünfte. Bei der Bauen & Sanieren – EIGENHEIM 2020 können Sie sich parallel Inspirationen holen und beraten lassen. Ein Messebesuch ist eine lohnende Erfahrung, nämlich hier erfahren Sie alles, was Sie zu den Themen Neubau, Verschönerung und Sanierung wissen müssen.

Die Ausstellung verzeichnet kontinuierliches Wachstum in den vergangenen Jahren

Schaut man sich den Werdegang der letzten Jahre an, dann wird man feststellen, dass die 21. Bauen & Sanieren – EIGENHEIM immer beliebter wird. Die Zahl der Messeaussteller nimmt jährlich zu. 2020 werden sich über 200 Unternehmen auf der Ausstellung auch in Sachen Fertighaus in Putbus vorstellen. Von daher steht den Besuchern eine Vielzahl von Messeständen zur Verfügung, bei denen sie sich begeistern und beraten lassen können. Das erklärt die Bauen & Sanieren – EIGENHEIM in Rostock zur bedeutendsten Baumesse im Nordosten Deutschlands. Die Eintrittspreise betragen für Erwachsene 5 € (ermäßigt 4 €) und für Familien 13 €. Nutzen Sie die Gelegenheit! Besuchen Sie die Baumesse!

Möchten Sie auf der Messe ausstellen? Melden Sie sich hier an:

Adresse des Veranstalters


NEUE MESSE GmbH Rostock

Industriestr. 14
18069 Rostock
Telefon 03 81 / 40 515 0
Telefax 03 81 / 40 515 15
Mail info[at]neue-messe-rostock.de

 

Putbus ist eine Landstadt des Landkreises Vorpommern-Rügen in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Putbus ist die jüngste Stadt der Insel Rügen und mit dem Ortsteil Lauterbach das älteste Seebad auf der Insel und in Pommern. Seit 1997 ist die Stadt staatlich anerkannter Erholungsort und bildet für ihre Umgebung ein Grundzentrum.[2]

Die Stadt Putbus wurde 1810 von Wilhelm Malte I. Fürst zu Putbus gegründet, der seinen Heimatort als Planstadt im klassizistischen Stil so ausbauen ließ, dass das Stadtensemble zu Schloss und Park passte. Die heutige Stadtanlage gehört zu den bedeutendsten Vertretern dieser Architekturepoche. Mit Gründung des ersten pommerschen Seebades 1816 bei Lauterbach und der Errichtung des Badehauses Goor hielt die Bäderarchitektur auf der Insel Rügen Einzug.