Haben Sie an Fertighaus in Perleberg Interesse?

Bauen & Sanieren – EIGENHEIM 2020 in Rostock

20. – 22.03.2020
HanseMesse in Rostock

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Große Ausstellung in Sachen Fertighaus in Perleberg

Ab dem 20. März 2020 ist es wieder soweit. Drei Tage dürfen Haus- & Immobilienbesitzer, Baufachleute und Bauinteressierte sowie Bauherren oder jene, die es noch werden wollen, sich bei der Messe Bauen & Sanieren – EIGENHEIM 2020 Rostock anregen lassen. Bereits zum 21. Mal findet die führende Baumesse in Mecklenburg-Vorpommern statt. An allen drei Tagen können sich die Besucher in der HanseMesse Rostock von 10:00 – 18:00 Uhr über aktuelle Trends in Sachen Fertighaus in Perleberg informieren. Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, ein Haus zu sanieren oder zu bauen, dann ist ein Besuch der 21. Bauen & Sanieren – EIGENHEIM für Sie genau das Richtige. Denn hier können Sie mit den Handwerkern, Firmen und Herstellern in Kontakt treten. Lassen Sie sich beraten zu Ihrem Interesse an Fertighaus in Perleberg. Die Bauen & Sanieren – EIGENHEIM stellt wie jedes Jahr den Start der Bausaison der Bausaison in Mecklenburg-Vorpommern dar. Kommen Sie zur Ausstellung!

Über 200 Aussteller präsentieren sich

Denken Sie an den Bau eines Eigenheims? Dann werden Sie jegliche erforderlichen Infos bei der Bauen & Sanieren – EIGENHEIM 2020 erhalten. Über 200 Firmen sind auf der Baumesse vertreten, die auch Ihre Fragen zum Thema Fertighaus in Perleberg sehr gerne beantworten. Sie werden die aktuellsten Infos zum Themenkomplex Bauen an den zahlreichen Ständen erhalten. Weiterhin können Sie die Ausstellung nutzen, um Vergleiche zwischen Leistungen und Preisen im Baugewerbe anzustellen. Die Bauen & Sanieren – EIGENHEIM 2020 in Rostock ist der beste Ort, um sich eine Übersicht über Angebote, Preislage und Leistungen zu besorgen. Nutzen Sie die Gelegenheit und nähern Sie sich Ihrem Traumhaus!

Es stehen Ihnen viele Experten zur Verfügung

Sofern Sie bislang noch keine greifbaren Pläne haben und sich auf der Suche nach Ideen befinden, ist die 21. Bauen & Sanieren – EIGENHEIM in Rostock der passende Platz für Sie. Schauen Sie alles an und sammeln Sie Inspirationen für Haus, Garten und Hof. Wenn Ihnen eine Anregung besonders gut gefällt, stehen Ihnen Fachkräfte zur Verfügung, die Sie mit weiteren Informationen versorgen. Unsere Fachkräfte geben Ihnen gerne qualifiziert Auskunft. Sie können sich bei der 21. Bauen & Sanieren – EIGENHEIM gleichermaßen beraten lassen sowie Impulse holen. Der Messebesuch ist ein aussichtsreiches Erlebnis, denn dort erfahren Sie alles, was Sie zu den Themen Neubau, Sanierung und Verschönerung wissen sollten.

Stetes Wachstum der Messe in den vergangenen Jahren

Der Werdegang der letzten Jahren zeigt, dass die 21. Bauen & Sanieren – EIGENHEIM sich an immer größerer Beliebtheit erfreut. Die Anzahl der Messeaussteller steigt jährlich. Über 200 Unternehmen werden sich 2020 auf der Baumesse auch bezüglich Fertighaus in Perleberg präsentieren. Messegästen steht von daher eine Vielzahl von Ständen zur Verfügung, von denen sie sich beraten und begeistern lassen können. Das kürt die Bauen & Sanieren – EIGENHEIM Rostock im Nordosten Deutschlands zur bedeutendsten Baumesse. Der Eintrittspreis beläuft sich für Familien auf 13 € und für Erwachsene auf 5 € (ermäßigt 4 €). Nehmen Sie die Gelegenheit wahr! Besuchen Sie die Baumesse!

Sie haben vor Aussteller auf der Messe zu sein? Hier können Sie sich anmelden:

Messeveranstalter


NEUE MESSE GmbH Rostock

Industriestr. 14
18069 Rostock
Telefon 03 81 / 40 515 0
Telefax 03 81 / 40 515 15
E-Mail-Adresse info[at]neue-messe-rostock.de

 

Die Stadt Perleberg ist die Kreisstadt des Landkreises Prignitz im Land Brandenburg. Mit rund 12.000 Einwohnern ist sie nach Wittenberge die zweitgrößte Stadt im Landkreis. Seit 2016 trägt Perleberg den nichtamtlichen Namenszusatz Rolandstadt.[2]

Perleberg liegt in der Prignitz am Fluss Stepenitz, welcher hinter Perleberg in das Elbe-Urstromtal fließt. Die Altstadt von Perleberg liegt auf einer aus Sandablagerungen gebildeten Insel zwischen zwei Stepenitzarmen im Stepenitztal. Dieses Gelände ist fast eben und weist nur ein leichtes Gefälle vom Kirchplatz nach Süden auf. In der Pritzwalker und der Berliner Straße steigt das Gelände zum Ortsausgang hin stetig bis auf etwa 16 Meter an. Ebenfalls lassen sich Erhöhungen im Norden und Nordwesten der Stadt feststellen. Im Gegensatz dazu ist das Gelände im Westen bei der Sükower Straße eben und flach.[3]